Ash-e reshteh – Eine Wintersuppe oder “Ramen auf Persisch”

0 Permalink 1

Ramen, die japanischen Nudeln, und die damit kreierte köstliche Suppe sind in aller Munde. Wenig bekannt ist hierzulande eine reichhaltige persische Nudelsuppe: Ash-e reshteh!  Das soll sich ändern! Ich ergreife hiermit das Plädoyer für Ash-e reshteh! Und ich glaube, ich bin nicht die Einzige, die sich von dieser Suppe hat verzaubern lassen. Der gebürtige Israeli und ...

Wenn ein Lieblingsduft zum Kompott wird – Quittenkompott auf persische Art

0 Permalink 0

Der Oktober bringt uns jene goldenen Tage, die uns der September verwehrt hat. Eine angenehme Wärme, tief stehendes Sonnenlicht und goldene Bäume erfreuten uns das letzte Wochenende in Wien. Ich gönnte mir ein langes Wochenende, frühstückte am Freitag gemütlich am Karmelitermarkt in Wien-Leopoldstadt, zugegebenermaßen war es eine Mischung aus Frühstück und Lunch gegen Mittag, und genoss ...

Ghormeh Sabzi – Ein persischer Klassiker, neu interpretiert mit dem Scherzel vom pannonischen Steppenrind

0 Permalink 1

Dieses Mal habe ich mich an das persische Traditionsgericht schlechthin gewagt: Ghormeh Sabzi, ein duftender Kräutereintopf, der in jeder iranischen Familie als Klassiker gilt, wie in Wien das Schnitzel oder der Tafelspitz! Der Geschmack von Ghormeh Sabzi wird vor allem von "Shanbalileh", Bockshornkleeblättern, geprägt, die ein nicht mit anderen Kräutern vergleichbares Aroma entfalten. Doch wie die ...

Adas Polow, ein Herbstgericht, und die letzte Gartenernte

0 Permalink 0

Die Tage werden wieder kürzer, die Luft kühler und der Spätsommer zeigt sich heuer eher von seiner regnerischen Seite. Das erzeugt aber umgekehrt Lust, es sich zu Hause wieder gemütlich zu machen und köstliche Herbstgerichte zu genießen.  In der alten persischen Tradition wird ungefähr um diese Zeit das "Mehrgan"-Fest gefeiert. Wie das Frühlingsfest Nouruz entspringt es ...

Steppe und Stadt auf der viennacontemporary

0 Permalink 0

Werbung/VIP-Einladung. Als via eines Forums österreichischer Food Blogger ein Aufruf nach Bloggern und Bloggerinnnen, deren Interesse neben der Kulinarik der Kunst gilt, erfolgte, fühlte ich mich sofort angesprochen. Als Kunstbegeisterte, die auch hier auf Steppe und Stadt seit diesem Frühling der Kunst und Kultur einen Raum bieten möchte, lag ein Reiz in dieser Frage. Als ich ...

Pannonische Butternuss trifft auf persischen Safran

0 Permalink 0

Rechtzeitig zum verfrühten Herbstauftakt, gibt es eine Suppe vom Butternusskürbis, denn unser pannonischer Garten beschenkt uns auch in diesem anfangs von Frost gezeichnetem Jahr reichlich! Und wie könnte es anders sein, als dass hier auch der Einfluss anderer Kulturen, in diesem Fall und aus besonderem Anlass der Einfluss der persischen Kultur, zum Tragen kommt!  Wie viele ...

Dolmeh-ye felfel ba tarkhun wa keshmesh – Gefüllte Paprika, pannonisch-persisch, mit Estragon und Rosinen

0 Permalink 1

Ich erinnere mich zurück, dass ich jene Form der Gefüllten Paprika wohl im Winter 2012 zum ersten Mal kochte, unmittelbar nachdem meine Schwiegermutter in Wien auf Besuch gewesen war. Sie hatte mir verschiedene persische Familienrezepte vorgestellt und bei einem dieser Rezepte, den "Kufteh", Reis-Fleisch-Bällchen, wandte sie ihre wunderbare Rosinenmischung an. Dazu röstete sie in einer ...

Freude über die Gartenernte!

0 Permalink 0

Eigentlich bin ich die Frau langer Worte, die gerne ausführliche Reportagen schreibt, die sogar "Steppe und Stadt" zunächst als ein Projekt der Sprache und erst später als ein Projekt der Fotografie gesehen hat, bevor ich wusste, dass ich einen Food- und Wine-Blog betreiben würde. Doch heute sei mal ausnahmsweise nicht viel gesagt. An diesem Feiertag, ...

Omas Neusiedler Bohnensalat

0 Permalink 1

Als ich vor wenigen Tagen im Supermarkt "gelbe Fisolen" der Marke "Ja Natürlich!" sah, musste ich an einen Salat zurückdenken, den meine Großmutter und später meine Mutter immer im Sommer zubereiteten: unseren beliebten Bohnensalat, eigentlich sollte er wohl österreichisch Fisolensalat heißen.  Diesen erfrischenden Salat bereitete man in meiner Familie immer in den Sommermonaten, meist zu faschiertem ...

Monika Liehl – Vom Kindheitstraum zum Lebensprojekt

0 Permalink 0

Schon Anfang Juli lernten mein Mann und ich Monika Liehl kennen, als wir während eines Ausflugs ins Burgenland auf der Suche nach Ziegenkäse waren. Damals schon wurden wir sehr herzlich empfangen und ich beschloss, diese engagierte und liebenswerte Frau für Steppe und Stadt zu interviewen und wir vereinbarten damals auch gleich einen Termin!  An jenem Freitag, an ...