Fogosch-Spargel-Salat

0 Permalink 0

Der Start in die Spargelsaison hat mich zu diesem neuen Rezept inspiriert – und das Jubiläum “100 Jahre Burgenland”, dem ich meinen Fokus der nächsten Wochen und Monate hier auf Steppe und Stadt widmen möchte. Es wird Rezepte mit Burgenland-Bezug und Geschichten und Stimmen aus dem Burgenland geben! So bunt, wie dieses Bundesland ist, so vielfältig werden auch die Beiträge sein. 

Und ich beginne die Reihe der Rezepte mit einem Frühlingssalat mit “Fogosch”, wie der Zander in Ungarn und im Burgenland genannt wird. Mit diesem Begriff bin ich aufgewachsen. Und nachdem ich grünen Spargel liebe, habe ich den Fisch mit Spargel und Rucola kombiniert und dazu meine Lieblingsvinaigrette mit burgenländischem Majoran angerührt! 

 

Fogosch-Spargel-Salat

 

Und so bereitet man den Frühlingssalat zu:

Zutaten (pro Portion als Hauptmahlzeit):

  • 2 Handvoll Rucola
  • 1 Zanderfilet
  • 5 Stangen grüner Spargel
  • 1/4 Paprika
  • einige dünn geschnittene Lauchringe
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Verjus
  • Frischer Saft von Bio-Zitronen
  • Getrockneter Majoran
  • Paprikapulver

Für die Zubereitung des Zander den Backofen (Ober-/Unterhitze) auf 180 C vorheizen. Den Fisch mit der Haut in dünne Streifen schneiden, etwas salzen und pfeffern, mit einer Prise Paprikapulver bestreuen und mit einigen Tropfen frisch gepressten Zitronensafts beträufeln.

Den Paprika in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Fisch ca. 10 Minuten bei 180 C im Backrohr braten.

Den grünen Spargel in kleine Stangen schneiden und max. 5 Minuten kochen.

Den Rucola-Salat mit einigen dünnen Lauchringen vermischen und die Spargelstangen hinzufügen.

Die Vinaigrette besteht pro (!) Portion aus (ca.):

  • 1,5 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Verjus (der Saft unreifer Trauben)
  • 1 TL Majoran (getrocknet)
  • 1 guten Prise Pfeffer

Den Salat mit der Vinaigrette beträufeln und am Ende Fisch und Paprika darauflegen.

Guten Appetit!

 

Meine Lieblingsvinaigrette

 

Comments are closed.