Hokkaido-Orangen-Marmelade mit Pistazien

0 Permalink 0

Einmal mehr ein Rezept, das durch die Persische Küche beeinflusst ist, da ich unter anderem Zutaten wie Zimt, Kardamom und Pistazien verwendet habe. Die Grundzutat sind Hokkaido-Kürbis und Orangen. Nachdem heuer die Kürbisse besonders früh reif sind, auch jene in unserem burgenländischen Garten, haben sie mir Inspiration zu diesem Rezept geliefert! Diese Tatsache, wenngleich sie mir auch zu denken gibt, da Veränderungen im globalen Klima eben auch durch die Ernte sichtbar werden, führt dazu, dass wir bereits jetzt im Juli Kürbisse verarbeiten. 

Zutaten:

  • 500 g Gelierzucker (3:1) 
  • 1.500 g Hokkaido-Kürbis und Bio-Orangen
    • D.h.: 1 mittlerer Hokkaido-Kürbis (mit Schale) und 3 Orangen sowie der Saft 1 weiteren; unbedingt Bio-Orangen verwenden! Diese sind möglicherweise etwas kleiner als die anderen, dies bitte bei der Menge beachten.
  • 1 gute Brise Zimt (bitte Sorte Ceylon verwenden; Bio-Standard)
  • 1 gute Brise Kardamom oder sogar etwas mehr (alles abschmecken!)
  • 1 große Zimtstange (Ceylon)
  • 1 EL Honig 
  • Pistazien (roh; siehe Bild; am besten, wenn man die Möglichkeit dazu hat, aus dem Persischen Laden, wenn nicht, aus der Backwarenabteilung)
  • Sollte man an Orangenöl (pur) herankommen, dann kann man dieses zum Abrunden des Geschmacks verwenden. (Bio-Standard)

Kürbis in kleine Würfel schneiden (die Schale kann man beim Hokkaido mitkochen). Orangen schälen und in kleine Scheiben schneiden. Saft einer weiteren Orange auspressen. 

In einer beschichteten Pfanne Kürbiswürfel und Orangenscheiben unter Beimengen des Safts (zu Beginn auch des Honigs!) und der Gewürze (gg.falls unter vorsichtigem Beimengen von Wasser, falls die Masse zu fest ist) weich köcheln lassen. Dass der Kürbis weich ist, erkennt man daran, wenn man die Stücke bereits mit dem Kochlöffel zerdrücken kann. 

Die Masse in einem Standmixer / Blender verrühren, sodass sich eine geschmeidige Konsistenz ergibt. Anschließend in einen Kochtopf füllen, den Gelierzucker hinzufügen, aufkochen lassen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Pistazien einrühren und am Ende 2-3 Tropfen Orangenöl hineinträufeln. 

Schließlich in sterilisierte (warme) Gläser füllen und gut verschließen!

Guten Appetit! 

 

Hokkaido-Orangen-Marmelade mit orientalischen Gewürzen

 

Comments are closed.