Persischer Frühlingssalat

0 Permalink 1

Mit einem frühlingshaften Salat lade ich euch dazu ein, mich weiter beim Countdown to Nowruz zu begleiten!

SABZI KHORDAN bezeichnet eigentlich eine Platte mit frischen Kräutern, Käse, frischem Gemüse wie Radieschen und Jungzwiebel und Nüssen. Diese wird meist vor der eigentlichen Vorspeise gereicht. Neben frischem Gemüse spielen gerade Kräuter eine wichtige Rolle in der Persischen Küche, sowohl in Eintöpfen mitgekocht als auch frisch gereicht. Und natürlich finden Nüsse und Kerne ihre Verwendung in unterschiedlichen Speisen.

Für meinen Salat habe ich folgende Zutaten gewählt:

Für 1 Portion:

  • 1 kleine Mini-Gurke
  • 3-4 Radieschen
  • 2 Jungzwiebel
  • 75 g Feta-Käse
  • Einige Blätter frische Minze
  • 6 Walnusskernhälften
  • Olivenöl und Verjus (der Saft unreifer Trauben)
  • 1 Esslöffel getrockneter Majoran

Für die Vinaigrette Olivenöl und Verjus vermischen (Olivenöl zu Verjus = 2:1), den Esslöffel Majoran einführen sowie etwas frischen Pfeffer aus der Mühle. Die Mischung kurze Zeit stehen lassen, sodass das Gewürz sein Aroma entfalten kann.
Anschließend Gurke, Radieschen und Jungzwiebel in sehr dünne Scheiben schneiden und den Feta-Käse leicht zerbröseln.
Das Gemüse und den Käse in Schichten in einem großen Teller anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln.
Am Ende noch klein gehackte Walnüsse und frische Minze darüber streuen.

Guten Appetit! نوش جان

 

Der Persische Frühlingssalat mit Radieschen

Comments are closed.